Lerntherapie


Lerntherapie ist nicht dasselbe wie Nachhilfe!

Lerntherapie reicht tiefer und ist wesentlich breiter aufgestellt. Hier geht es um mehr als um die kurzfristige Lösung eines Mathematikproblems oder eine Hausaufgabenbetreuung. In der Lerntherapie lernt Ihr Kind das Basiswissen des Erfolgs: die Antwort auf die Frage, wie man richtig lernt. Spiel und Spaß kommen dabei nicht zu kurz, im Gegenteil. Sie sind ebenso ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts wie Lernmotivation und gezieltes Training an den Schwachpunkten. Es gilt, Schul- und Versagensängste abzubauen und das Selbstvertrauen nachhaltig zu stärken.

Qualifizierte Fachkräfte  ermitteln anhand von offiziellen Standardtests aus den Bereichen Lesen, Rechnen sowie visueller und auditiver (akustischer) Wahrnehmung den Stand Ihres Kindes. Anschließend wird in Einzelstunden und mit individuell zugeschnittenen Lehrplänen gearbeitet. Unter Legasthenie versteht man eine Lese-Rechtschreibschwäche, unter Dyskalkulie eine Rechenschwäche. Beides lässt sich deutlich verbessern.

Was Ihr Kind bei uns lernt, wissen Sie als Eltern stets genau. Der enge Kontakt mit Ihnen ist uns ebenso wichtig wie der direkte Draht zur Schule und den jeweiligen Fachlehrern. Gern erstellen wir Zwischen- und selbstverständlich Start-sowie Abschlussgutachten, die Sie bei den Förderstellen vorlegen können. Lesen, Schreiben und Rechnen sind nicht nur wichtige Voraussetzungen für den schulischen Erfolg, sondern auch für das spätere Arbeitsleben. Zudem schützen ein starkes Selbstbewusstsein und sichtbare Erfolge Ihr Kind vor Schwierigkeiten mit den Lehrern, aber auch mit anderen Schülern. Stattdessen wird es mit der Zeit gern sein Wissen erweitern und seine Leistungen stolz verfolgen.

Eine unbehandelte Lese-Rechtschreibschwäche beziehungsweise Rechenschwäche hat zur Folge, dass Ihr Kind in manchen Fächern unterhalb seiner intellektuellen Möglichkeiten bleibt. Das schlägt sich in seiner Psyche nieder, dies wiederum verstärkt eine vorhandene Legasthenie oder Dyskalkulie. Auch der Privatbereich ist betroffen, denn Lesen und Schreiben oder Rechnen werden möglichst vermieden. Die Bibliothek wird nicht aufgesucht, keine Postkarte geschrieben oder das Wechselgeld an der Kasse nicht nachgezählt.

Ihr Kind ist uns ganzheitlich wichtig! Schreib- und Rechenregeln sollen natürlich verbessert werden, doch wir beachten ebenso das soziale Umfeld und kümmern uns um Aufmerksamkeitsdefizite. Dafür arbeiten wir beispielsweise mit Konzentrations- und Entspannungsübungen, kümmern uns um die Grob- und Feinmotorik und schärfen die Wahrnehmung von Auge und Ohr. Unsere professionelle, ganz persönlich auf das jeweilige Kind ausgerichtete Lerntherapie schafft somit das Fundament für einen zufriedenen Alltag - von Eltern und Kindern.